23.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter
 Themen der 57.. Ausgabe sind:
 
- 200.000 Euro vom Bund für die St.-Josef-Kirche in Bünde
- Kein Fracking in NRW
- Austausch zum Thema Sicherheit
 
Wenn Sie "Ostermann direkt" per Email erhalten wollen, können Sie sich über diesen Link anmelden: ANMELDUNG
Zusatzinfos weiter

22.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Aus dem Bundeshaushalt fließt Förderung direkt an die Bünder Kirche
„Die katholische Pfarrkirche St. Josef wird mit 200.000 Euro vom Bund gefördert“, gibt Dr. Tim Ostermann, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen, bekannt. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner heutigen Sitzung die Projekte, die im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramm VI des Bundes unterstützt werden, benannt.
 
„St. Josef ist ein einzigartiges Beispiel der modernen Nachkriegsarchitektur und hat daher nationale Bedeutung. So war es möglich, Bundesmittel direkt nach Bünde zu holen“, freut sich Ostermann über die erfolgreiche Initiative.
 
Ostermann hatte sich bei der Kulturstaatsministerin Monika Grütters und bei den Mitgliedern des Haushaltsausschusses für das Projekt stark gemacht. „Das Bauwerk besitzt große städtebauliche Strahlkraft. Die Sanierung des Kirchengebäudes kommt der Gemeinde und vielen Besuchern zugute“, hatte Ostermann in einem Brief an die Staatsministerin geworben.
weiter

21.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Nach der Ankündigung der rot-grünen Landesregierung in Niedersachsen am Ende der letzten Woche, Fracking nach dem aktuellen Bergrecht genehmigen und nicht auf das strengere Umweltrecht eines neuen Bundesgesetzes warten zu wollen, besteht für Nordrhein-Westfalen dringender Handlungsbedarf. Das Ziel: Möglichst schnell ein gesetzliches Fracking-Verbot für Nordrhein-Westfalen sicherstellen.
 
Der Bundestagsabgeordnete für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen, Dr. Tim Ostermann MdB, hatte sich mehrmals gemeinsam mit seinen Kollegen aus OWL gegen unkonventionelles Fracking ausgesprochen: "Es muss sichergestellt werden, dass im Kreis Herford und in Bad Oeynhausen kein Fracking stattfindet. Wir werden nun ein Gesetz beschließen, das unkonventionelles Fracking bis auf Weitere untersagt“, stellte der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen klar.
 
 
weiter

09.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter
Themen der 56. Ausgabe sind:
 
- 315 Nachwuchspolitiker üben die Gesetzgebung
- Ein Evergreen in der Plenardebatte
- Hochbeet für die Grundschule Enger-Oldinghausen
 
Wenn Sie "Ostermann direkt" per Email erhalten wollen, können Sie sich über diesen Link anmelden: ANMELDUNG
Zusatzinfos weiter

08.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Herforder Schüler Justus Müller bei „Jugend und Parlament“

Einmal selbst in der Haut der Bundespolitiker stecken, sich schwierigen Problemstellungen gegenüber sehen, debattieren und über Gesetzesentwürfe abstimmen. Die  Teilnehmer der Veranstaltung „Jugend und Parlament“ haben sich vier Tage lang als Politiker im Bundestag ausprobiert. Unter den 315 Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet war auch Justus Müller aus Herford. Der 16-Jährige wurde vom heimischen Bundestagsabgeordneten Tim Ostermann (CDU) vorgeschlagen.

Die Teilnehmer übernahmen die Rollen von Abgeordneten fiktiver Parteien und simulierten vier Gesetzesinitiativen. Zur Debatte standen Entwürfe zur Festschreibung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz, zur Einführung bundesweiter Volksabstimmungen, zur Ausweitung der Beteiligung deutscher Streitkräfte an einer EU-geführten Militäroperation im fiktiven Staat Sahelien sowie zur Verbesserung des Tierschutzes in der Landwirtschaft. Die Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren lernten dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal traten 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchten Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Vollbesetzte Besuchertribünen sorgten dabei für wirklichkeitsnahe Bedingungen.

weiter

06.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
PflanzenWelten stiftet Hochbeet für junge Schüler
Der Grundschule Oldinghausen wurde heute ein Hochbeet im Rahmen der bundesweiten Spenden-aktion Zukunft Stadt & Natur - PflanzenWelten übergeben. Die Schüler, Bürgermeister Thomas Mey-er und Rektorin Anke Thiele konnten heute ihr Hochbeet von Gerhard Schüring, mit der Gerhard Schüring Hausbau GmbH der regionale Town & Country Haus, entgegen nehmen. Initiiert hatte die Spendenaktion der Bundestagsabgeordnete Dr. Tim Ostermann, der ebenfalls bei der Übergabe an-wesend war.
Viele weitere Hochbeete werden in diesen Wochen deutschlandweit an Grundschulen gespendet. Zukunft Stadt & Natur engagiert sich mit den PflanzenWelten im Themenkomplex Biologische Viel-falt, Anlass ist die von der UN ausgerufene „Dekade Biologische Vielfalt“, die noch bis 2020 läuft.
 
weiter

03.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Amerikanische Austauschschülerin besucht Tim Ostermann im Bundestag
Für Kelsey Abney und 350 weitere amerikanische Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) geht ein aufregendes Austauschjahr in Deutschland in die letzten Züge. Der heimische Bundestagabgeordnete Tim Ostermann (CDU) freute sich, Kelsey Abney im Rahmen einer Bildungsreise des PPP im Bundestag begrüßen zu dürfen: „Frau Abney hat die Zeit in Deutschland gut genutzt: Sie hat prima Deutsch gelernt und ich meine, dass sie sich auch persönlich weiterentwickelt hat. Ein sehr gelungener Austausch, wie ich finde,“ sagte Ostermann am Rande des Treffens.
weiter

02.06.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter
Themen der 55. Ausgabe sind:

- Ein Tag im grünen Klassenzimmer
- Mit dem NSA-Ausschuss in den USA
- Integrationsgesetz kommt
 
Wenn Sie "Ostermann direkt" per Email erhalten wollen, können Sie sich über diesen Link anmelden: ANMELDUNG
weiter

13.05.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Bund unterstützt Kommunen beim Städtebau
Soziale Städte, aktive Stadt- und Ortsteilzentren, Denkmalschutz und Städtesanierung – hierfür setzte der Bund im vergangenen Jahr im Kreis Herford und in Bad Oeynhausen 768.000 Euro Städtebauförderung gewinnbringend ein. Das Geld floß in 2015 etwa in Maßnahmen wie das Projekt "Aktive Zentren" in Bad Oeynhausen, das Zentrenprogramm Innenstadt in Herford oder den Stadtkern Spenge. Vom Innovationszentrum Bad Oeynhausen, über das OWL Expo-Projekt „Haus des Möbels“ in Herford bis hin zur Großwohnsiedlung in der Herforder Nordstadt konnte die Region schon in der Vergangenheit von den Bundesmitteln spürbar profitieren.
Zusatzinfos weiter

12.05.2016 | Dr. Tim Ostermann MdB
Informationen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter
Themen der 54. Ausgabe sind:

- Erklärung des Berliner Kreises in der Union
- Besuche aus dem Wahlkreis
- Junge Unternehmerin zu Besuch
 
Wenn Sie "Ostermann direkt" per Email erhalten wollen, können Sie sich über diesen Link anmelden: ANMELDUNG
weiter